Nachrichten

Bundesregierung verurteilt Raketenangriffe auf Israel

Grenze zum Gazastreifen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesregierung hat die anhaltenden Raketenangriffe der radikalislamischen Hamas auf Israel verurteilt. „Die Hamas und mit ihr verbündete extremistische Gruppierungen haben Israel seit Montag mit mehr als 1.000 Raketen angegriffen“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in der Bundespressekonferenz.

Anzeige

„Ihr Ziel ist es, wahllos und willkürlich Menschen zu töten.“ Die Bundesregierung verurteile diese fortdauernden Raketenangriffe aus dem Gazastreifen auf israelische Städte auf das Schärfste. „Diese Gewalt ist durch nichts zu rechtfertigen“, so Seibert. Israel habe das Recht, sich „im Rahmen der Selbstverteidigung gegen diese Angriffe zu wehren“.

Die militärische Auseinandersetzung zwischen der Hamas und Israel hatte sich zuletzt immer weiter zugespitzt. Israel reagierte auf die Raketenangriffe der Hamas mit Gegenschlägen.

Foto: Grenze zum Gazastreifen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

ARD und ZDF planen TV-Triell am 12. September

Nächster Artikel

Antisemitismusbeauftragter erwartet mehr antisemitische Straftaten

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    12. Mai 2021 um 13.57

    Ich kann die Bundesregierung in dieser Frage erst ernst nehmen, wenn sie eben so den ganz offen praktizierten Rassismus der israelischen Regierung mit der gleichen Schärfe verurteilt.