Nachrichten

Beschäftigten im Homeoffice drohen geringere Steuerrückzahlungen

Schreibtisch, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Arbeitnehmer im Homeoffice müssen damit rechnen, bei der Steuererklärung für 2020 deutlich weniger Geld vom Finanzamt zurückzuerhalten als sonst üblich. Die Finanzämter würden je nach Häufigkeit der Tätigkeit im Homeoffice die Entfernungspauschale für entsprechend weniger Tage ansetzen, sagte der Chef der Deutschen Steuergewerkschaft, Thomas Eigenthaler, der „Bild“ (Samstagausgabe). „Da kann es für viele ein böses Erwachen geben. Je länger Beschäftigte im Homeoffice sind, umso niedriger wird die Entfernungspauschale angesetzt.“

Anzeige

Dadurch verringere sich die Steuerrückzahlung bei den Steuerpflichtigen. „Das kann einige hundert Euro ausmachen“, so Eigenthaler.

Foto: Schreibtisch, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

US-Börsen legen deutlich zu - Euro und Goldpreis im Plus

Nächster Artikel

Altmaier verlangt Sozialabgabenbremse

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.