Nachrichten

Bericht: Von den Leyen nimmt neuen Anlauf für EU-Frauenquote

Ursula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will im ersten Halbjahr 2022 eine europaweite Frauenquote in den Aufsichtsräten großer Unternehmen durchsetzen. Das berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben) unter Berufung auf Kreise der EU-Kommission in Brüssel.

Anzeige

Demnach setzt von der Leyen auf ein Zusammenspiel mit dem französischen Präsidenten und derzeitigen Ratsvorsitzenden Emmanuel Macron. In der Umgebung der EU-Kommissarin für Werte und Transparenz, der Tschechin Vera Jourova, wurde am Mittwoch auf zwei für den Quotenplan günstige Faktoren verwiesen: Paris habe Interesse, die Sache voranzubringen. Zweitens sortiere Berlin sich gerade neu. Von der rot-grün-gelben Koalition unter SPD-Kanzler Olaf Scholz wird in Brüssel erwartet, dass sie im Rat der EU-Regierungschefs für die europäische Frauenquote stimmt.

Allenfalls die deutschen Liberalen, heißt es in Kreisen der Kommission, dürften darin ein Problem sehen. Der Berliner Ampel-Koalitionsvertrag enthält keine Festlegungen zur EU-Frauenquote.

Foto: Ursula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

GEW: Antigen-Schnelltests in Schulen müssen Omikron erkennen können

Nächster Artikel

Linken-Abgeordnete will Gefährdungsanalyse der Corona-Proteste

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.