Nachrichten

Linken-Abgeordnete will Gefährdungsanalyse der Corona-Proteste

Demo von Corona-Skeptikern, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Obfrau der Linksfraktion im Innenausschuss, Martina Renner, hat mehr Regierungsinformationen der Bundesregierung über Gefahren durch radikalisierte Corona-Proteste gefordert. Sie erwarte vom Bund „eine realistische Gefährdungsanalyse“, welche „das Ausmaß der Bedrohung wiedergibt“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben).

Anzeige

„Die Demonstrationen werden organisiert und durchgeführt von bekannten Personen der extrem rechten Szene“, sagte die Abgeordnete. „Die Demonstrierenden eint ihr Antisemitismus, Sozialdarwinismus, eine extreme Pressefeindlichkeit und ihre Ablehnung demokratischer Entscheidungen“, sagte Renner weiter.

Foto: Demo von Corona-Skeptikern, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bericht: Von den Leyen nimmt neuen Anlauf für EU-Frauenquote

Nächster Artikel

1.219 Anträge auf Schadenersatz nach Corona-Impfung gestellt

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.