Nachrichten

Bericht: KfW-Notkredite können ab Montag beantragt werden

500-Euro-Geldscheine, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die von der Bundesregierung angekündigten Notkredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus können ab dem kommendem Montag beantragt werden. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Bankenkreise. Aktuell warteten die Hausbanken, unter anderem die Sparkassen und Volksbanken, auf das offizielle Antragsformular der staatlichen Förderbank KfW, die die Kreditvergabe koordiniert.

Anzeige

„Realistisch ist, dass die ersten Gelder in zwei bis drei Wochen fließen“, sagte ein KfW-Sprecher der Zeitung. Die Hausbanken müssten die Anträge schnell weiterleiten, damit die KfW sie abschließend prüfen könne. Man könne „die Kredite nicht einfach so rausblasen“, so der Sprecher weiter. Angesichts der drastischen wirtschaftlichen Entwicklung machte der Deutsche Sparkassen- und Giroverband Druck: „Die Kreditvergabeprozesse müssen schneller werden“, sagte eine Sprecherin der „Bild-Zeitung“. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hatte am Freitag ein Kredit-Programm in unbegrenzter Höhe versprochen, um Unternehmen, Selbständige und Freiberufler durch die Corona-Krise zu helfen.

Foto: 500-Euro-Geldscheine, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Mehr als 10.000 bestätigte Coronavirus-Infektionen in Deutschland

Nächster Artikel

Corona-Krise: Justiz-Gewerkschaft verlangt Schließung der Gerichte

1 Kommentar

  1. Detlef Pruefert
    3. April 2020 um 22.10

    Ich wollte einen KFW Notkredit über 10.000€ oder 20.000€
    beantragen und bekam von meiner Hausbank(Apo Bank)
    mitgeteilt,dass sie nur Kredite ab 50.000€ begleiten.
    Sie boten mir dann alternativ an meinen Disporahmen um 10.000€ erhöhen zu wollen.

    Diese Verbrecher wollen nur nicht ,dass ich an zinsgünstiges Geld komme ,sondern die banküblichen hohen Dispozinsen
    zahle.