Nachrichten

Bericht: Brinkhaus will regulär als Unionsfraktionschef kandidieren

Ralph Brinkhaus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Streit um die Wahl des Vorsitzenden der Unionsfraktion rückt ein Showdown am Dienstagnachmittag offenbar näher. Laut eines Berichts der „Welt“ soll es CDU-Chef Armin Laschet nicht gelungen sein, den amtierenden Fraktionschef Ralph Brinkhaus von einer regulären Kandidatur bei der ersten Fraktionssitzung nach der Bundestagswahl abzuhalten.

Anzeige

Eine Verschiebung der Wahl könnte demnach nur in einer Kampfabstimmung erreicht werden. Sollte dies nicht gelingen, gelten Gegenkandidaturen als wahrscheinlich. Der Amtsinhaber will sich dem Vernehmen nach erneut für ein Jahr wählen lassen. Die neue Fraktion kommt am Dienstag um 17 Uhr erstmals zusammen.

Foto: Ralph Brinkhaus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Altmaier geht auf Grüne zu

Nächster Artikel

Positivrate weiter rückläufig

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.