Nachrichten

Auswärtiges Amt begrüßt Freilassung von Malis Ex-Präsident

Auswärtiges Amt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Auswärtige Amt hat die Freilassung des entmachteten malischen Staatspräsidenten Ibrahim Boubacar Keita begrüßt. Man fordere auch die Freilassung der weiteren im Zuge des jüngsten Putsches inhaftierten Personen, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts am Donnerstag. „Wir erinnern daran, dass Mali schnellstmöglich zu einer verfassungsmäßigen Ordnung zurückkehren muss, die sich auf demokratische Strukturen stützt.“

Anzeige

Dazu gehöre auch der rasche Übergang zu einer zivilen Regierung, die Neuwahlen vorbereite. Nach dem Putsch in Mali am 18. August hatte ein Militärrat die Macht übernommen. Die westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft ECOWAS verhandelt derzeit mit den Putschisten. ECOWAS wird bei dieser Aufgabe von der internationalen Gemeinschaft und auch der Bundesregierung unterstützt.

Foto: Auswärtiges Amt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

NRW-Grüne besorgt über Ende der Maskenpflicht im Unterricht

Nächster Artikel

US-Börsen uneinheitlich - Dow legt nach Fed-Strategieänderung zu