Nachrichten

Antisemitismus-Beauftragter warnt vor Spaltung der Gesellschaft

Felix Klein, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat nach dem Terroranschlag in Wien vor einer Spaltung der Gesellschaft gewarnt. „Der mutmaßlich islamistische Angriff von Wien macht mich sehr betroffen. Denn er richtet sich gegen uns alle, gegen die freiheitliche Lebensweise und die demokratische Grundordnung“, sagte Klein der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Anzeige

Aber er sei ganz sicher: „Die Gesellschaft wird sich nicht auseinandertreiben lassen. Die große Mehrheit der Muslime verurteilt solche Gewalttaten.“ Man werde Austausch und Integration mit muslimischen Verbänden und Organisationen fortsetzen und intensivieren. Klein hat seit 2018 das neu geschaffene Amt des Beauftragten für den Kampf gegen Antisemitismus inne. Es ist beim Bundesinnenministerium angesiedelt.

Foto: Felix Klein, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Hessen: 52-Jähriger stirbt bei Unfall auf B 27

Nächster Artikel

Mehrere US-Bundesstaaten entkriminalisieren weitere Drogen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.