Nachrichten

ADAC: Dieselpreis steigt auf Allzeithoch

Shell-Tankstelle im Oktober 2021, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Der Dieselpreis an deutschen Tankstellen ist am Sonntag auf ein neues Allzeithoch gestiegen. Im bundesweiten Durchschnitt lag er bei 1,555 Euro pro Liter, teilte der ADAC am Montag mit.

Anzeige

Der bisherige Höchststand war im August 2012 mit 1,554 Euro aufgestellt worden. Auch beim Benzinpreis rückt das Allzeithoch näher. Der bisherige Höchststand bei Super E10 war im September 2012 erreicht worden. Damals kostete ein Liter 1,709 Euro.

Für die Entwicklung der Kraftstoffpreise sind der Rohölpreis, aber auch der Wechselkurs von Dollar und Euro ausschlaggebend. Der Rohölpreis ist derzeit zwar niedriger als 2012, der Dollar jedoch deutlich stärker als vor neun Jahren. Das verteuert Öleinfuhren nach Europa.

Foto: Shell-Tankstelle im Oktober 2021, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Debatte um Finanzministerium in Ampel-Koalition geht weiter

Nächster Artikel

EU-Außenminister wollen Druck auf Weißrussland erhöhen