Kultur

Keramiktage finden wieder statt

Keramiktage

Oldenburg (cb/pm) Die 38. „Internationalen Keramiktage Oldenburg“ finden am 7. und 8. August Corona-bedingt auf dem Messegelände der Weser-Ems-Halle statt. Rund 100 Keramikschaffende aus ganz Deutschland und Europa zeigen ihre Handwerkskunst: Unikat-Gefäße und Plastiken, Schönes und nicht Alltägliches für den Gebrauch, Individuelles für Haus und Garten – Design, Handwerk und Kunst.

Anzeige

Wegen der Größe des Schlossplatzes in Verbindung mit den derzeit noch geltenden Richtlinien war der Umzug auf das Messegelände notwendig. Die beliebte „Brandneu – brandnew“ Präsentation im Schlosssaal mit aktuellen Arbeiten der Aussteller*innen und die damit verbundenen Preisvergaben müssen leider wegen der fehlenden Nähe zum Schlossplatz ausfallen. Der „Preis der NEUE(n) KERAMIK“ und die Ausstellung der Preisträgerin aus 2019, Marieke Ringel werden das keramische Geschehen auch in diesem Jahr wieder begleiten.

Aktuelle Informationen gibt es unter www.keramiktage.com.

Vorheriger Artikel

Bericht: Russische Hacker greifen Infrastruktur in Deutschland an

Nächster Artikel

Litauen stellt Bedingungen für weitergehende Gespräche mit Russland