Festival

TabulaRaaza: Weltstar Paul van Dyk kommt nach Oldenburg

Paul van Dyk.

Paul van Dyk.
Foto: Christoph Köstlin

Oldenburg (am/pm) In Oldenburg geht in diesem Jahr ein neues Festival an den Start. „TabulaRaaza“ heißt es am 3. August in Wiemerslande. Kurz hinter Oldenburgs Stadtgrenze werden rund 20.000 Gäste auf dem drei Hektar großen Gelände in der Gemeinde Hatten an der Bümmersteder Straße erwartet. Geplant sind sechs Stages für 53 Acts und DJs unterschiedlicher Genres, ein Food Court, Camping, Bungee Jumping, Bubble Soccer und vieles mehr. Heute konnte Veranstalter Jan Meiners den Headliner verkünden: Es kommt kein Geringerer als der Weltstar Paul van Dyk.

Anzeige

Plane deine Kohlfahrt in Oldenburg

2009 spielte van Dyk in Hannover – sein letztes Konzert im Norden Deutschlands. Nach zehn Jahren Wartezeit für seine hiesigen Fans ist es Jan Meiners (bekannt auch als Part von „Housedestroyer“) gelungen, den Berliner nach Oldenburg zu holen. Es ist nur eines von drei deutschen Festivals in diesem Jahr, auf denen der Weltstar auftreten wird. Ansonsten wird er nur noch in Houston, Atlantic City, Bristol, Moskau und London zu sehen sein. Auf dem „Tomorrowland“ im belgischen Boom bekommt er 2019 eine eigene Bühne.

Hier entsteht der Campingplatz „CampaRaaza“. Jan Meiners und seine Frau Neele Bohnert-Meiners auf dem Festival-Areal.

Hier entsteht der Campingplatz „CampaRaaza“. Jan Meiners und seine Frau Neele Bohnert-Meiners auf dem Festival-Areal.
Foto: Antonia Zepezauer

Neben dem einem weltbekannten Headliner ist es Meiners gelungen, zahlreiche Topacts und bekannte Größen aus der Region für das von MTV präsentierte Festival zu engagieren. Hier das Line up:

Electronic Stage

Paul van Dyk
Neelix
Moguai
Housedestroyer
Tocadisco
Jerome
Marcel Demand
Jones & Brock
Daniel Hein
Yellow Nerds
Regloh
Michael Mehl
Maik Horny

Urban Stage

Headliner wird noch bekanntgegeben
Chefket
Afrob
Curse
Joka
The Campers
Wilson & Jeffrey
DJ Dope
DJ RammAir

Rock Stage

Motorjesus
Dyse
Ze Gran Zeft
Bitume
State of Evidence
Johnny Karate
Catapults
Dune Gazer

90er Stage

Rednex
Haddaway
Nana
Captain Jack
Twenty 4 Seven
Der Wolf
DJ Westie
DJ Paddy
DJ Phil McFly

Tech Stage

Moonbootica
Ante Perry
Dry & Bolinger
Neal Porter
Township Rebellion
Pascal M.
Stereorocker
Christian Schröder
DJ Maximal
Maik Schultze

Garden of Goa

Klopfgeister
Fabio Fusco
audiomatic
Zottelmicha
Kollskoya
Hirnlego

Hatten Stage

Kleine Hatter Blasmusik

Tickets für das TabulaRaaza Festival gibt es im Vorverkauf für 51 Euro inklusive Gebühren. VIP-Tickets kosten 129,90 Euro zuzüglich Gebühren. Da schon zwei Drittel aller Eintrittskarten verkauft wurden, wird keine Abendkasse eingerichtet. Der Campingplatz ist fast ausverkauft, es gibt nur noch Restplätze. Die limitierten CampaRaaza-Tickets kosten 10 Euro zuzüglich Gebühren.

Gut zu wissen

Eintreten dürfen nur Personen ab 18 Jahren. Bezahlt wird bar, nicht mit Wertmarken. Auf dem Festivalgelände wird ein EC-Automat installiert. Mit besonderen Aktionen werden die Freiwillige Feuerwehr Sandkrug, der Tierschutzhof Wardenburg, das Tierheim Oldenburg und mehrere Sportvereine der Region unterstützt.

Blick auf das TabulaRaaza-Festivalgelände

Mehr Infos unter tabularaaza.de/line-up und über die Sozialen Netzwerke.

Vorheriger Artikel

Groteske Hängepartie

Nächster Artikel

Biotonne: Ab März rote Karten für Plastik

1 Kommentar

  1. Stefan
    9. Februar 2019 um 21.45

    Das Paul es nach seinem schweren Unfall wieder wagt, ist einfach mega. Vollen Respekt. Auch wenn es nie wieder so wird wie früher, empfängt ihn mit viel Applaus und habt Verständnis, wenn er nicht ganz so Party machen kann wie früher. Unterstützt ihn durch Applaus und tanzen.