Kultur

Dangast: Watt en Schlick Fest startet als Modellprojekt

„Giants Rooks“ sind wieder zu Gast in Dangast. Die Band spielt am Freitag auf dem Watt en Schlick Fest.

„Giants Rooks“ sind wieder zu Gast in Dangast. Die Band spielt am Freitag auf dem Watt en Schlick Fest.
Foto: Volker Schulze

Dangast (vs) Seit Montag laufen die Aufbauarbeiten für das Watt en Schlick Fest am Strand unterhalb des Kurhauses von Dangast. Nach einem Jahr auferlegter Pause soll von diesem Freitag bis Sonntag das Fest mit viel Live-Musik, Kino, Lesungen und der traditionellen Schlickrutsch-Meisterschaft über die Bühne gehen. Auf vier Bühnen, darunter erneut die schwimmende Bühne „Floß“, die Palette sowie die neue große Bühne „La Mer“ spielen die Bands. Das bisherige Zirkuszelt wird durch „La Mer“ ersetzt. Im Gegensatz zum geschlossenen Zelt ist diese neue Bühne ein luftdurchlässiger undan den Seiten offener Bau, der extra für das Watt en Schlick Fest entworfen wurde. Gefördert wird das Bühnen-Projekt von dem Bundesprogramm „Neustart Kultur“.

Anzeige

Die Fest-Gäste können sich unter anderem freuen auf: Giant Rooks, Milky Chance, Joris, Fil Bo Riva, Nneka, Lisa Simone, Stu Larsen, Antilopen Gang, Von Wegen Lisbeth, Höchste Eisenbahn und Niels Frevert. Auch für musikalische Newcomer ist das Watt en Schlick Fest seit seiner Premiere im Jahr 2014 ein beliebter Ort für gefeierte Auftritte. Bis zu 5000 Menschen erwarten Festivalleiter Till Krägeloh und sein überwiegend ehrenamtlich arbeitendes Team vom 30. Juli bis zum 1. August. Die dreitägigen Fest-Tickets sind bereits ausverkauft und auch die Campingplätze sind belegt. Es sind nur noch Tageskarten für Freitag und Sonntag erhältlich. Karten gibt es unter www.wattenschlick.de.

Wissenschaftliche Begleitung durch die Jade Hochschule Wilhelmshaven

Dass solch ein großes Freiluft-Fest aktuell überhaupt stattfinden kann, verdankt der Organisator der Teilnahme an einem Modellprojekt des Landes Niedersachsen, der ein umfangreiches Hygiene-Konzept voraus ging. Wissenschaftlich begleitet wird die Veranstaltung vom Wissenschaftsteam der Jade Hochschule Wilhelmshaven. Unterstützt wird das Fest vom Landkreis Friesland und der Stadt Varel.

Nur mit nochmals erweiterten und streng kontrollierten Hygienebestimmungen und Einlasskontrollen können die Gäste das alljährlich ausverkaufte Fest mit seinem einmaligen Charme direkt am Jadebusen besuchen und die Campingplätze betreten. Selbst für das komplette Team, den Lieferanten und den musikalischen Gästen gelten bereits jetzt in der Aufbauphase täglich strenge Regeln vor dem Betreten des Geländes in Dangast.

Digitaler Test-Nachweis für alle Gäste beim Watt en Schlick erforderlich

Die bisher geplante Regel, dass Genesene und Geimpfte von der Testpflicht ausgenommen sind, wurde jetzt nochmals verschärft, um die Risiken einer Infektion noch weiter zu minimieren. Für den Festbesuch gilt eine ausnahmslose Testung für alle, die das Festivalgelände und die Campingplätze betreten. Um einen zügigen Einlass trotz der notwendigen Kontrollen zu ermöglichen, sollen sich die Gäste möglichst vorab testen lassen und mit ihrem tagesaktuellen, digitalen Nachweis anreisen. Teststationen am Festivalgelände oder Testcenter in der Region, wie zum Beispiel auch in Varel, können ebenfalls genutzt werden. Der negative Test muss tagesaktuell sein (die bisherige 24-Stunden-Regel ist aufgehoben) und auf der Corona-Warn-App oder als Verifoo-Code registriert sein.

Fest in Dangast für die ganze Familie

In den vergangenen Jahren hat sich das Watt en Schlick Fest am Jadebusen auch als Treffpunkt für die ganze Familie etabliert. Vor allem immer mehr junge Familien nutzen die drei Tage für einen Kurzurlaub am Dangaster Strand, der auch Musik für Kinder und kreative Spielangebote am Strand bietet. In diesem Jahr spielen die Bands „Unter meinem Bett“ und „Eule findet den Beat“ für den Fest-Nachwuchs.

Um auch den Großen etwas Besonderes zu bieten, freut sich Till Krägeloh besonders auf das Duo „Milky Chance“ als Hauptact am Sonntagabend. Die Jazz- und Soulsängerin Lisa Simone, Tochter der legendären Nina Simone, wurde ebenfalls kurzfristig verpflichtet und tritt auf der neuen Bühne „La Mer“ auf. Zwei Bands als Attraktion für Freitag und Samstag werden noch geheim gehalten und erst am jeweiligen Festivaltag verkündet.

Aus Belgien kommen „Balthazar“ und spielen am Sonntag auf der Hauptbühne beim Watt en Schlick Fest.

Aus Belgien kommen „Balthazar“ und spielen am Sonntag auf der Hauptbühne beim Watt en Schlick Fest.
Foto: WES

Alle aktuellen Infos zu den Hygieneregeln, dem Programm und Tagestickets gibt es unter www.wattenschlick.de.

Vorheriger Artikel

Migrationsforscher beklagt Abwenden von Flüchtlingskonvention

Nächster Artikel

SPD: GroKo plant Bundestagssondersitzung wegen Testpflicht