Digital

Geo-Tour zu Klimaschätzen mit neuen Medaillen

Die Stadt Oldenburg gibt eine neue Geocoin-Edition für die Geocaching-Tour „Klimaschätze in Oldenburg“ heraus.

Die Stadt Oldenburg gibt eine neue Geocoin-Edition für die Geocaching-Tour „Klimaschätze in Oldenburg“ heraus.
Foto: Stadt Oldenburg

Oldenburg (pm) Die Geocaching-Tour „Klimaschätze in Oldenburg“, die zu 15 markanten Orten und spannenden Klimaschutz-Projekten im Stadtgebiet führt, ist ein Erfolgsprojekt: Über 15.000-mal haben sich Mitspielerinnen und Mitspieler bisher auf der Suche nach den Geokoordinaten an den einzelnen Stationen der Klimaschätze eingeloggt. In diesem Jahr sind drei zusätzliche „Schätze“ hinzugekommen, darüber hinaus gibt es nun eine neue Edition der begehrten so genannten Geocoins. Diese besonders gestalteten Medaillen (keine Münzen, da sie kein Zahlungsmittel sind) können Teilnehmende nach erfolgreicher Tour bei der Oldenburg-Info im Lappan erwerben.

Anzeige

Geocaching ist eine moderne Form der Schnitzeljagd, bei der per Handy über die geografischen Koordinaten die vorher versteckten Geocaches gesucht werden. Bei den Klimaschätzen in Oldenburg handelt es sich um interessante Ziele rund um das Thema Nachhaltigkeit, vom Everstenmoor bis zur Fahrradstraße am Haarenufer. Die Tour erzählt von zukunftsfähiger Mobilität, nachhaltigem Konsum, erneuerbaren Energien und anderen lokalen Ansätzen zum Klimaschutz. Nicht nur Oldenburgerinnen und Oldenburger, auch zahlreiche auswärtige Schatzsuchende haben sich bislang auf die Geocaching-Tour begeben. Die Tour wurde bereits mehrfach in kommunalen Wettbewerben als beispielhalte Idee für den Klimaschutz ausgezeichnet. Christel Sahr vom Regionalen Umweltbildungszentrum der Stadt Oldenburg sagt: „Klimaschutz braucht Aufmerksamkeit! Die GeoTour ist eine Klimaaktion zum Mitmachen. Sie macht Spaß und zeigt, mit welchen Ideen unsere Stadt nachhaltiger wird.“

Belohnen können sich die Spielenden für die gehobenen Schätze mit Geocoins – die Medaillen sind mit einem individuellen Trackingcode versehen. Über diesen Trackingcode kann die Reise online nachverfolgt (getrackt) werden. Auf diese Weise wird die Botschaft des Klimaschutzes von Oldenburg in die ganze Welt getragen. Zudem sind es beliebte Sammlerstücke, die auf Geocoin-Tauschbörsen gehandelt werden.

Da die erste limitierte Auflage der Oldenburger Geocoins bereits vergriffen ist, hat die Stadt nun eine zweite Edition gestaltet. Es gibt sie wieder in drei verschiedenen Varianten und kann nach erfolgreicher Tour bei der Oldenburg-Info im Lappan für 12 Euro gekauft werden. Die diesjährige Auflage ist auf 500 Stück begrenzt.

Weitere Informationen gibt bei der Oldenburg-Info sowie online unter www.oldenburg.de/klimaschaetze und unter www.oldenburg-tourismus.de/klimaschaetze-oldenburg.

Vorheriger Artikel

Studie: Mütter arbeiteten in Pandemie häufiger flexibel

Nächster Artikel

Corona-Positivrate steigt weiter

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.