Schaufenster

Marketing in Krisenzeiten

Vor allem kleine Unternehmen haben in Krisenzeiten das Problem, durch mangelhaftes Umsatzwachstum in die Gewinnzone zu gelangen.

Foto: StartupStockPhotos

Anzeige Vor allem kleine Unternehmen haben in Krisenzeiten das Problem, durch mangelhaftes Umsatzwachstum in die Gewinnzone zu gelangen. Es gilt daher, in einer angespannten Wirtschaftslage richtig und besonnen durch optimierte Marketing-Agenden zu reagieren. Vor allem kleine Unternehmen stehen in diesem Zusammenhang vor einem kleinen Dilemma. Zunächst einmal ist das Budget ohnedies knapp. Gleichzeitig muss aber das Unternehmen Wachstum vorantreiben und das zu einem Preis, wo kleine Unternehmen meist in Stresssituationen kommen. Durch die budgetäre Knappheit ist man auch daran gebunden, das Marketing selbst zu tun, was natürlich aufgrund der mangelhaften Spezialkenntnisse zu enormen Einschränkungen führen wird. In Summe braucht es immer einen Partner, der auch für die richtige Schwankungsbreite und Professionalität bei der Umsetzung von Maßnahmen sorgen kann. Diesbezüglich herrscht auch Einigkeit was in Summe auch zu Lösungsfortschritten führen kann. Agenturen, welche auch mit dem Unternehmen wachsen möchten, liegen dabei auch ganz weit vorne in der Betrachtung von KMUs. Marketing Agenturen, die sowohl eine langjährige Tradition aufweisen, also auch das Gespür für die Trends der Zeit aufweisen, sind leider nicht allzu häufig vorhanden und meist auch teuer. Ein Blick ins Google zeigt aber auch sehr rasch, dass es Ausnahmen von der Randerscheinung gibt und immer mehr Agenturen auf diesen Zug aufspringen wollen. Eine Agentur Butter zum Beispiel ist durch seinen Gründer als Werbetexter bekannt geworden und weltweit bekannt. Die positiven sprechen für eine gesamte Branche, wobei aber niemals auf die eigenen Wurzeln vergessen wurde.

Leistungsspektrum mit Budget-Restriktionen vereinbar machen

Renommierte Marketing-Agenturen sind für die Kampagnen-Entwicklung verantwortlich. Allerdings sollte auch das Budget mit dem Leistungsspektrum vereinbar sein. Hier lässt sich auch sehr gut erkennen, dass man sich leicht von der Konkurrenz abheben kann, wenn man auf Traditionen aufbauen kann und gleichzeitig den Zeitgeist der Moderne aufrechterhalten kann. Die Wurzeln liegen vor allem in dem Verständnis für die eigene Sinnhaftigkeit des Zeitgeschehens. Werbung ist ein sich stetig verändertes Mantra. Es bleibt nie stehen und verändert sich laufend mit seinem Umfeld. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten lässt sich das Problem nicht verleugnen und Marketing muss sich entsprechend der schwierigen Marktlage anpassen. Die Veränderungen müssen sich auch in der Zeitenwende ableiten lassen. Damit kleine Unternehmen vor allem in einer angespannten Wirtschaftslage erfolgreich sein können, ist es von Vorteil, auf dem Markt anerkannt zu werden und sich von der Konkurrenz abzuheben. Ein Weg, dies zu erreichen, ist die Verwendung von Werbung. Eine Werbeagentur kann mit einem Unternehmen zusammenarbeiten, um eine Kampagne zu entwickeln, mit deren Hilfe potenzielle Kunden einen Namen und eine Marke wiedererkennen können.

Erfolgreiche Marketingstrategie mit der Agentur entwickeln

Es wurde bereits einleitend darauf verwiesen, dass man eine Marketing-Agentur beauftragen sollte, wenn man seinen Marketing-Auftritt forcieren sollte. Nur im Zusammenwirken von vielschichtigen Lösungsansätzen wird man als erfolgreicher Partner emporschreiten können. Diesbezüglich lassen sich unterschiedliche Agenden verbinden, die erforderlich sein werden, um die Kampagnen entwickeln zu können. Die Agentur wird nur mit dem Unternehmen zusammenarbeiten können, wenn die Ziele klar hervorgehoben werden können. Um eine Kampagne zu entwickeln, braucht es verlässliche Partner. Dies kann alles umfassen, von der Erstellung eines Werbethemas über die Bestimmung der richtigen zu verwendenden Medien.

Vorheriger Artikel

Aus einem Tipi für Oldenburg werden zwei

Nächster Artikel

Infratest: Grüne und Linke gewinnen