Region

Niels H. war auch beim Rettungsdienst tätig

Der ehemalige Krankenpfleger Niels H. hat auch im Rettungsdienst gearbeitet. Die Ermittlungen der Soko Kardio werden auf diese Tätigkeit in Wilhelmshaven ausgeweitet.

Der ehemalige Krankenpfleger hat auch im Rettungsdienst gearbeitet. Die Ermittlungen werden auf diese Tätigkeit ausgeweitet.
Foto: Philipp Flury / pixelio.de

Anzeige

Grünkohlessen in Oldenburg: Die Saison 2017 beginnt.

Oldenburg/Wilhelmshaven/am/pm – In einer Pressemitteilung teilen die Staatsanwaltschaft Oldenburg und die Sonderkommission (Soko) „Kardio“ mit, dass die Ermittlungen gegen den ehemaligen Krankenpfleger Niels H. auf seine Tätigkeit im Rettungsdienst ausgeweitet werden.

Der ehemalige Krankenpfleger begleitete von März bis Oktober 2008 neben seiner Tätigkeit in einem Altenheim in Wilhelmshaven auch Einsätze im Rettungsdienst. Die sachleitende Oberstaatsanwältin Daniela Schiereck-Bohlmann hat in diesem Zusammenhang entschieden, die Ermittlungen gegen den Beschuldigten auch auf diesen Bereich auszudehnen.

Die Soko überprüft dazu nun auch alle Krankentransporte und sonstige Einsätze einer Wilhelmshavener Hilfsorganisation, an denen der Beschuldigte von März bis Oktober 2008 als Rettungsassistent beteiligt war. Die erforderlichen Unterlagen liegen der Soko bereits vor. Die Auswertung dauert noch an, daher können derzeit keine Angaben zu konkreten Verdachtsfällen getroffen werden, teilt die Staatsanwalt mit.

Vorheriger Artikel

Gemeinsam den Nordwesten voranbringen

Nächster Artikel

Altpapier: Strafanzeige wird bearbeitet