Region

Impfzentren gehen an den Start

Das Land Niedersachsen will nun auch die Impfzentren Oldenburg und Ammerland mit Impfdosen versorgen.

Das Land Niedersachsen will nun auch die Impfzentren Oldenburg und Ammerland mit Impfdosen versorgen.
Foto: _Tempus_

Oldenburg / Ammerland (am/pm) Die Impfzentren im Ammerland und in der Stadt Oldenburg können Ende kommender Woche auch stationär an den Start gehen. In der ersten Phase sind über Achtzigjährige impfberechtigt. Die Vergabe der Termine wird aktuell vorbereitet.

Anzeige

Die zugesagten Impfdosen werden voraussichtlich bis Ende März ausreichend sein. Nach Auskunft des Landes Niedersachsen sind die ersten Impftermine erst für Montag, 15. Februar, geplant. Damit soll sichergestellt werden, dass die Terminbestätigungen rechtzeitig zugestellt werden können. Sie müssen zum Impftermin mitgebracht werden.

Termine für die Corona-Impfung

Zum Impfmanagement teilt das Land Niedersachsen mit, dass sich über Achtzigjährige über die Impf-Hotline unter 0800 9988665 für einen Wartelistenplatz vormerken lassen können. Sie ist von montags bis samstags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr erreichbar. Eine Warteliste im Internetportal wird allerdings erst in den nächsten Tagen freigeschaltet.

Vorheriger Artikel

Corona-Hilfen für Start-ups werden verschmäht

Nächster Artikel

Studie: Sinti und Roma bei Bildung benachteiligt