Politik

Linke sehen gute Chancen für Direktkandidatin

Für die Partei Die Linke möchte die 37-jährige Rechtsanwältin Amira Mohamed Ali aus Oldenburg in den Bundestag einziehen.

Amira Mohamed Ali.
Foto: privat

Oldenburg (am/pm) Für die Partei Die Linke möchte die 37-jährige Rechtsanwältin Amira Mohamed Ali in den Bundestag einziehen. Als Direktkandidatin des Wahlkreises Oldenburg / Ammerland steht sie auf Platz 5 der niedersächsischen Landesliste.

Anzeige

LzO Beratung

Amira Mohamed Ali habe damit gute Chancen bei der Wahl am 28. September auf ein Bundestagsmandat, so Die Linke Oldenburg / Ammerland. In der Wahlperiode 2013 bis 2017 hat die niedersächsische Linke vier Bundestagsabgeordnete gestellt; zwischen 2009 und 2013 waren es sechs. „Ich möchte mich insbesondere für eine gerechtere Vermögensverteilung und für den Verbraucherschutz stark machen“, so Ali.

Amira Mohamed Ali kommt ursprünglich aus Hamburg und lebt seit mehr als zehn Jahren in Oldenburg. Ihr Vater stammte aus Ägypten, ihre Mutter ist Deutsche. Sie ist Mitglied des Kreisvorstandes der Linken Oldenburg / Ammerland.

Vorheriger Artikel

„BabyBühne“: Kunstgenuss für Windelkinder

Nächster Artikel

Umzug des Finanzamtes gestartet