Veranstaltungen

Motorrad-Show: Lust auf Fahrtwind und Feuerstuhl

Fans von Oldtimern können sich auf eine Oldtimer-Show auf der diesjährigen Motorrad-Show freuen.

Fans von Oldtimern können sich auf eine Oldtimer-Show auf der diesjährigen Motorradmesse freuen.
Foto: WEH

Oldenburg (zb) Wenn am 3. und 4. Februar auf dem Vorplatz der Weser-Ems Hallen Oldenburg quietschende Reifen zu hören und heiße Bikes zu sehen sind, findet die alljährliche Motorrad-Show statt. Namhafte Aussteller präsentieren an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr alle bereits am Markt verfügbaren Neuheiten des Jahres. Egal ob auf zwei, drei oder vier Rädern – hier wird im Winter die Lust auf Frühling und damit auf Fahrtwind und Feuerstuhl geweckt.

Anzeige

LzO Allem gewachsen

„Neben vielen verschiedenen Motorrädern aller Art bleiben auch aktuelle Trends bezüglich Bekleidung und Sicherheit nicht auf der Rennstrecke“, versichert Projektleiterin Sonja Hobbie. Motorräder, Roller, Quads, E-Motorräder, Bekleidung, Technik, Zubehör und Informationen rund um das Thema Zweirad garantiert die Motorrad-Show. Es präsentieren sich regionale Motorradhändler mit ihren Marken Aprilia, Benelli, Beta, BMW, Boom Trikes, Brixton, Can-Am, Ducati, Harley-Davidson, Honda, Kawasaki, KSR, Moto Guzzi, Royal Enfield, Triumph, Vespa und Zero sowie weitere Hersteller aus dem Quadbereich.

Liebhaber von Trikes kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Außergewöhnliche Modelle auf drei Rädern werden in Halle 1 die Besucher begeistern. Motorradbekleidungs- und Zubehöraussteller runden das Angebot ab. Auch das Thema Motorradreisen ist durch verschiedene Aussteller vertreten. Zudem lässt Zubehör die Bikerherzen höher schlagen. Außerdem lädt die Motorrad-Show zum Kraftrad-Probesitzen ein. Zahlreiche Experten stehen mit ihrem Know how für Fragen und Tipps zur Verfügung. Ein spektakuläres Showprogramm in der kleinen EWE Arena rundet das Programm ab und sorgt für Spannung. Mutige Fahrer zeigen auf ihren heißen Öfen auf abenteuerlichste Art und Weise ihr Action-Repertoire. Ob Sprünge über Pkws, „Stoppies“, „Wheelies“ oder „Burnouts“, die Stuntvielfalt mit den Fahrzeugen kennt fast keine Grenzen. Selbst ein Überschlagmanöver auf vier Rädern wird gezeigt.

Die Messe ist zudem ein Treffpunkt für Oldtimer-Freunde. So ist im vorderen Teil der Halle 1 ist geballte Zweirad-Geschichte versammelt in Form von alten Mopeds und frühen Modellen aus den Häusern NSU, BMW und Triumph. Neben organisierten Clubs gibt es auch Individualisten, eben spezielle Sammler, die alte Prunkstücke ausstellen und gerne Auskunft geben. Im Biker-Café können Zweiradenthusiasten Benzingespräche führen. Wer genug gefachsimpelt hat, kann sich dort auch die Zeit am Billardtisch vertreiben und den Cracker Jacks zuhören, die musikalische Hörproben unplugged liefern.

Für Entertainment und Geschwindigkeitsrausch sorgt der Vierol Formel 1 Simulator, der gegen eine kleine Gebühr zum rasanten Gas geben ohne Verletzungsgefahr einlädt. Der Erlös wird an eine gemeinnützige Organisation gespendet.

Die Motorrad-Show findet in den Hallen 1, 3 und EWE ARENA mit Foyer statt. Geöffnet ist die Show am 3. und 4. Februar von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 8,50 Euro, Kinder in Begleitung Erwachsener bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Vorheriger Artikel

„Als Donald Trump nach Emden kam“

Nächster Artikel

Oliver Rosenthal liest im OCM