Oldenburg

Starker Wintereinbruch in Oldenburg erwartet

Für das Wochenende erwarten Meteorologen einen massiven Wintereinbruch.

Für das Wochenende erwarten Meteorologen einen massiven Wintereinbruch.
Foto: twenty20photos

Oldenburg (cb/pm) Meteorologen erwarten einen massiven Wintereinbruch für das Wochenende. In Oldenburg wird vermutlich ab Sonntag starker Schneefall erwartet, mit Höhen bis zu 30 Zentimetern und frostigen Temperaturen. Der städtische Winterdienst des Abfallwirtschaftsbetriebs (AWB) ist auf den Einsatz vorbereitet: Insgesamt 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befinden sich in Rufbereitschaft, die Fahrzeuge sind vorbereitet und das Streugutlager ist gefüllt.

Anzeige

Dennoch appelliert die Stadt an alle Oldenburgerinnen und Oldenburger auf nicht notwendige Fahrten mit dem Auto oder Fahrrad zu verzichten. Je weniger Verkehr auf den Straßen und Radwegen unterwegs ist, desto einfacher und schneller können die Streufahrzeuge die Schneemengen beseitigen. Außerdem sollten Waldstücke nicht betreten werden, es besteht die Gefahr von Astbruch.

Trotz der schwierigen Wetterbedingungen bittet der städtische Winterdienst die Menschen um Mithilfe. Geh- und Radwege, die an ein Grundstück grenzen, müssen von der Eigentümerin oder dem Eigentümer geräumt und gestreut werden. Wer den Winterdienst bei einem Mietobjekt erfüllen muss, kann bei der Hausverwaltung oder beim Vermietenden nachgefragt werden.

„Winterdienst ist keine einseitige Pflicht der Stadt – wenn alle Beteiligten ihren Part dazu beitragen, können wir diese Herausforderung gut meistern“, betont AWB Betriebsleiter Volker Schneider-Kühn. Das oberste Ziel sei die Verhinderung von Unfällen und gesundheitlicher Schäden aller Verkehrsteilnehmer, stellt Kühn klar.

Vorheriger Artikel

Grüne gegen Corona-Hilfen für angeschlagene Regionalflughäfen

Nächster Artikel

Entwicklungsminister verlangt Engagement gegen Genitalverstümmelung