Oldenburg

Shuttle-Service zum Ev. Krankenhaus

Ab Montag pendelt das Hybrid-Fahrzeug werktags zwischen dem Evangelischen Krankenhaus und Parkhaus am Waffenplatz.

Ab Montag pendelt das Hybrid-Fahrzeug werktags zwischen dem EV und Parkhaus am Waffenplatz.
Foto: Evangelisches Krankenhaus Oldenburg

Oldenburg (pm) Die Parksituation rund um die Innenstadtkrankenhäuser ist schwierig. Ein neues Parkhaus an der Auguststraße ist immer noch nicht in Sichtweite. Nun hat sich das Evangelische Krankenhaus etwas einfallen lassen: ein Shuttle-Service für Patienten und Besucher. Ab Montag, 2. Juni, pendelt alle 20 Minuten ein Wagen zwischen dem Krankenhaus und dem Parkhaus Waffenplatz.

Anzeige

LzO Beratung

Für den Pendelverkehr, den der Kaufmännische Vorstand Armin Sülberg initiierte, steht ein strombetriebenes Hybrid-Fahrzeug zur Verfügung. Der EV-Shuttle, der am Montag startet, fährt werktags von 8 bis 17 Uhr. Die Haltestelle zum Ein- und Aussteigen ist in der Neuen Straße am Waffenplatz. Schilder weisen auf die Einstiegsstellen hin, und ein Fahrplan informiert über die nächste Abfahrtzeit. Alle Fahrer sind speziell geschult, haben ein ADAC-Fahrsicherheitstraining absolviert und helfen selbstverständlich beim Gepäck oder dem Verstauen medizinischer Hilfsmittel. „Ab sofort heißt es ‚Entspannt ankommen’“, freut sich Sülberg.

Recherchen hätten ergeben, dass viele Patienten und Besucher im Parkhaus am Waffenplatz parken, teilt das Krankenhaus mit. Von dort aus sei es zwar nicht weit zum Evangelischen, für Patienten, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, aber doch beschwerlich. „Wir leisten damit außerdem einen Beitrag, um den Park-Suchverkehr im Viertel zu reduzieren, bis unser Parkhaus fertig ist“, so Sülberg weiter zu der schnellen Lösung, die jetzt gefunden wurde.

Finanziert wurde das Fahrzeug von Partnern und Lieferanten des Evangelischen Krankenhauses.

Vorheriger Artikel

Ausgrabungen bringen über 6500 Befunde zutage

Nächster Artikel

Gackerndes Wohnmobil mit 225 Hühnern unterwegs