Osternburg

Cäcilienbrücke: Weitere Schäden festgestellt

Nach einer Prüfung teilt das WSA mit, dass weitere Schäden an der Cäcilienbrücke festgestellt wurden. Es mussten Bereiche gesperrt werden.

Die Schäden befinden sich über dem Fußgängerdurchgang.
Foto: Christian Kruse

Oldenburg (am/pm) Nach der Bauwerksprüfung am gestrigen Donnerstag teilt das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Bremen mit, dass weitere Schäden an den Mauerwerkstürmen festgestellt wurden. Als Sofortmaßnahme musste der Turm und die südliche Brückenquerung für den Durchgang für Fußgänger gesperrt werden.

Anzeige

LzO Beratung

An dem südlichen zur Innenstadt gelegenen Turm hat sich ein größerer Wandabschnitt aus dem Mauerwerksverbund gelockert und sich nach außen gewölbt. Beim Abklopfen des Mauerwerkes wurden hohle Bereiche hinter einem größeren Wandabschnitt festgestellt. „Die Ursache ist noch nicht klar“, so das WSA. Die Stelle befindet sich über dem Durchgang für Fußgänger. Deshalb habe dieser Bereich gesperrt werden müssen.

Fußgänger müssen die nördliche Straßenseite für die Querung der Brücke benutzen. Das WSA Bremen wird kurzfristig Sicherungsmaßnahmen planen und umsetzen.

Vorheriger Artikel

„OLaVie“: Gemeinsam wohnen, leben und helfen

Nächster Artikel

Benefizkonzert für Flüchtlingsprojekte

1 Kommentar

  1. Markus
    23. Oktober 2015 um 22.47

    Wie schnell kann der Schrotthaufen ersetzt werden?