Oldenburg (ots) – Eine 60-jährige Frau ist am Montagmorgen, 1. Februar, zwischen 7.40 und 7.55 Uhr von drei unbekannten Männern beim morgendlichen Joggen überfallen und ausgeraubt worden.

Die 60-Jährige hat einen der Eingänge an der Gartenstraße genutzt, die um diese Uhrzeit meist schon geöffnet sind, um im Schlossgarten zu laufen. Auf dem Fußweg, der parallel zur Gartenstraße verläuft, kamen ihr drei Männer entgegen. Als sie an diesen vorbeilaufen wollte, wurde sie von ihnen festgehalten und ausgeraubt. Die drei unbekannten Täter hielten die Frau fest und stahlen ihren Ehering, eine Armbanduhr der Schweizer Uhrenmanufaktur „Maurice Lacroix“ und eine EC-Karte.

Anzeige

LzO Vorsorge

Die Polizei teilt mit, dass eine nähere Beschreibung der Männer nicht vorliegt. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen des Vorfalls. Möglicherweise haben Spaziergänger, die um diese Zeit schon mit ihren Hunden im Schlossgarten unterwegs sind, den Überfall gesehen.

Der durch den Raub entstandene Sachschaden beträgt 3000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei telefonisch unter 04 41 / 790 41 15 entgegen.

Vorheriger Artikel

Landwirtschaftskammer Niedersachsen besteht zehn Jahre

Nächster Artikel

Motorrad-Show: Heiße Öfen für viel Fahrspaß

1 Kommentar

  1. Karl
    2. Februar 2016 um 18.41

    >Die Polizei teilt mit, dass eine nähere Beschreibung der Männer nicht vorliegt.

    Wie ließ doch schon Goethe seinen Faust sagen?

    Die Botschaft hör‘ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.

    Das können dann wohl auch keine gewöhnlichen Straßenräuber gewesen sein. Nur ausgebildete Kommandosoldaten wären in der Lage, zuzuschlagen und unerkannt verschwinden.