Innenstadt

Gemälde am Oldenburger Schloss abgelegt

Vergangene Woche wurde ein Gemälde von Peter Friedrich Ludwig im Innenhof des Oldenburger Schlosses aufgefunden. Die Polizei sucht Zeugen.

Vergangene Woche wurde ein Gemälde von Peter Friedrich Ludwig im Innenhof des Oldenburger Schlosses aufgefunden. Die Polizei sucht Zeugen.
Foto: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland

Oldenburg (red/pm) In der vergangenen Woche ist am Mittwoch, 30. September, ein Gemälde von Peter Friedrich Ludwig im Innenhof des Oldenburger Schlosses aufgefunden worden. Eine bislang unbekannte Person hatte das Gemälde dort ohne weiteren Hinweis abgelegt.

Anzeige

Zurzeit ist unbekannt, ob es sich um eine Schenkung für das Landesmuseum handelt oder ob das Gemälde womöglich aus einer Straftat stammt und zurückgegeben werden sollte. Nach Einschätzung des Landesmuseums handelt es sich um ein Original aus der Zeit um 1820. Nur der alte Rahmen war nicht mehr vorhanden. Das Gemälde hat nach Auskunft des Landesmuseums einen Wert von 3000 bis 4000 Euro.

Um die genauen Umstände zu diesem Fund aufklären zu können, bittet die Polizei um Hinweise. Sollte es sich um eine Schenkung an das Landesmuseum handeln, wird der oder die Eigentümerin ebenfalls darum gebeten, sich zu melden. Nur so kann das Gemälde auch unkompliziert in den Bestand des Landesmuseums aufgenommen werden.

Vorheriger Artikel

Studierende bauen Prototyp für Schule in Uganda

Nächster Artikel

Rufus und Rossa verkürzen die Wartezeit