Oldenburg

Fahrraddemo gegen Fliegerhorst-Straße

Das Umweltbündnis „Wald Wasser Wiesen Retten“ bei einer Demo im Mai.

Das Umweltbündnis „Wald Wasser Wiesen Retten“ bei einer Demo im Mai. Foto: Nick Würdemann

Oldenburg (cb/pm) Mit einer Fahrraddemo will das Umweltbündnis „Wald Wasser Wiesen Retten“ am Sonntag, 6. Juni, um 15 Uhr vom Schlossplatz aus zum geplanten Baugelände der Entlastungsstraße in Fliegerhorst fahren. Nach einer kurzen Auftaktkundgebung geht es los. Die Demo wird unter anderem über den ZOB, Pferdemarkt und die Alexanderstraße führen.

Anzeige

„Die Demonstrationen am kommenden Wochenende stehen im Zeichen einer sozial- und klimagerechten Verkehrswende. Am Samstag findet eine Großdemo gegen die A20 statt und am Sonntag demonstrieren wir gegen die Fliegerhorst-Straße – weil beide Projekte Klimaneutralitätszielen zuwiderlaufen!“, erklärt Carlsson Skiba von Students For Future.

Wald Wasser Wiesen Retten

Das Umweltbündnis „Wald Wasser Wiesen Retten“ möchte den Bau der Entlastungsstraße stoppen, um den Wald, die Teiche und die Feuchtgebiete in Wechloy zu schützen. Die Initiative wird unterstützt von der Biologischen Schutzgemeinschaft Hunte-Weser-Ems, der Bürgerinitiative für Naturschutz und Stadtökologie (BINSE), dem Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) Oldenburg, Fridays For Future Oldenburg, Greenpeace Oldenburg, Students For Future Oldenburg, Parents For Future Oldenburg und dem Naturschutzbund (NABU) Oldenburg.

Mehr Informationen gibt es unter www.wald-wasser-wiesen-retten.jimdosite.com.

Vorheriger Artikel

Bundeswehr fehlen Tausende Fachkräfte für Cybersicherheit

Nächster Artikel

Kultusministerkonferenz sieht Spielraum bei Noten im Mathe-Abi

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.