Nachrichten

Zahl der Virus-Toten in China steigt auf über 1.000

Chinesin, über dts Nachrichtenagentur

Peking (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Todesfälle durch das neue Coronavirus 2019-nCoV steigt in China weiterhin an. Bis Montagabend seien 1.016 Menschen dem Virus zum Opfer gefallen, teilten die chinesischen Behörden am Dienstag mit. Die Zahl der bestätigten Infektionsfälle betrage 42.638. Davon sollen sich 7.333 Patienten in kritischem Zustand befinden.

Anzeige

Zudem gibt es 21.675 Verdachtsfälle. In Deutschland wurden bisher 14 Fälle gemeldet. Neben China und der Bundesrepublik wurden in Australien, Belgien, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, Kambodscha, Kanada, Malaysia, Nepal, den Philippinen, Russland, Singapur, Südkorea, Spanien, Sri Lanka, Schweden, Taiwan, Thailand, den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Vietnam bereits Infizierte festgestellt.

Foto: Chinesin, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Innenministerium bleibt im Streit um Mobilfunkfrequenzen hart

Nächster Artikel

Fünf Todesopfer bei Selbstmordanschlag in Kabul

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.