Nachrichten

Zahl der Erwerbstätigen im Januar gestiegen

Stahlproduktion, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland ist im Januar 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 238.000 Personen oder 0,5 Prozent gestiegen. Insgesamt waren im ersten Monat des Jahres rund 45,0 Millionen Menschen erwerbstätig, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Berechnungen am Freitag mit. Die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahresmonat hatte im Januar 2019 noch 1,1 Prozent betragen und verringerte sich bis Dezember auf 0,6 Prozent.

Anzeige

Damit setzte sich der Beschäftigungszuwachs fort, seine Dynamik schwächte sich aber zu Beginn des neuen Jahres weiter leicht ab. Wie saisonal üblich sank im Vormonatsvergleich die Zahl der Erwerbstätigen im Januar 2020 nach vorläufigen Ergebnissen der Erwerbstätigenrechnung, und zwar um 347.000 Personen oder 0,8 Prozent, so das Statistikamt. Dies entspricht in etwa dem Rückgang zum Jahreswechsel im Durchschnitt der letzten fünf Jahre (-341.000 Personen). Saisonbereinigt nahm die Erwerbstätigenzahl im Januar 2020 gegenüber Dezember 2019 um 18.000 Personen zu. Nach Ergebnissen der Arbeitskräfteerhebung waren im Januar 1,49 Millionen Personen erwerbslos. Das waren 84.000 Personen mehr als im Vorjahresmonat (+6,4 Prozent), so die Statistiker weiter. Die Erwerbslosenquote lag bei 3,4 Prozent. Bereinigt um saisonale und irreguläre Einflüsse blieb die Erwerbslosenzahl im Vergleich zum Vormonat Dezember unverändert bei 1,41 Millionen Personen. Die bereinigte Erwerbslosenquote lag im Januar 2020 wie im Vormonat bei 3,2 Prozent, so das Bundesamt.

Foto: Stahlproduktion, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Desinfektionsmittel vielerorts ausverkauft

Nächster Artikel

Verbraucherschützer fordern Eile bei Gesetz gegen lange Verträge