Nachrichten

Woidke begrüßt Leopoldina-Vorschläge

Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesratspräsident Dietmar Woidke (SPD) hat den Fahrplan der Nationalakademie Leopoldina begrüßt und sich für eine allmähliche Lockerung der Kontaktsperren ausgesprochen. „Diese wichtige Expertise wird beim morgigen Gespräch der Bundesregierung mit den Ministerpräsidenten eine zentrale Rolle spielen“, sagte der Brandenburger Regierungschef den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). „Wenn wir uns für Lockerungen entscheiden, kann das aber nur schrittweise erfolgen. Einen Schnellstart wird es nicht geben.“

Anzeige

Im Interesse der Kinder und ihres Wohlergehens wäre es nach den Worten Woidkes gut, dass möglichst viele von ihnen bald wieder in Krippe, Kita und Schule gehen können. Entscheidend sei allerdings, „wie wir mit der Eindämmung des Virus vorangekommen sind“.

Foto: Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Gymnasiale Abschlussklassen am stärksten von Schließungen betroffen

Nächster Artikel

NRW stellt schrittweisen Schulbeginn nach Osterferien in Aussicht