Nachrichten

Wochen-Infektionszahl steigt auf höchsten Stand seit Mai

Sitzbank mit Corona-Warnhinweis, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Neuinfektionen pro Woche ist am Freitag in Deutschland auf den höchsten Stand seit Mitte Mai gestiegen. Selbst die Werte vom Tönnies-Ausbruch im Juni wurden erstmals wieder übertroffen. Laut direkter Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen, die die dts Nachrichtenagentur seit Anfang März täglich um 20 Uhr auswertet, wurden bis Freitagabend in den zurückliegenden sieben Tagen 5,6 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner registriert.

Anzeige

Das entspricht durchschnittlich 662 Neuinfektionen pro Tag. Nach dem Tönnies-Ausbruch im Juni war diese Maßzahl von 306 bis auf 654 angestiegen, danach aber bis auf rund 330 tägliche Neuinfektionen im Durchschnitt zurückgegangen. Keine großen Auswirkungen hat das seit Wochen kontinuierliche Ansteigen an Neuinfektionszahlen bislang auf die Krankenhäuser. Dort wurden am Freitagabend 265 Personen mit Covid-19 auf einer Intensivstation behandelt, diese Zahl pendelt seit Wochen in etwa gleichbleibender Größenordnung. 11.670 Intensivbetten sind derzeit frei verfügbar.

Foto: Sitzbank mit Corona-Warnhinweis, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bitkom warnt vor zu viel Regulierung bei digitalen Plattformen

Nächster Artikel

NRW-SPD für Maskenpflicht an Schulen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.