Nachrichten

Wetterdienst warnt vor neuen Regenfällen – auch im Südwesten

Hochwasser, über dts Nachrichtenagentur

Offenbach (dts Nachrichtenagentur) – Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor neuen Unwettern. Am Freitag gebe es in einem breiten Streifen vom Süden und Südwesten bis in den Nordosten gebietsweise Gewitter mit Starkregen mit 20 Liter pro Quadratmeter „in kurzer Zeit“, wie die Behörde am Freitagmorgen in ihrem Warnlagebericht mitteilte.

Anzeige

Besonders betroffen könnten laut Warnkarte die Landkreise Kaiserslautern, Kusel, Bad Kreuznach, Alzey-Worms, Bingen-Mainz sowie der Donnersbergkreis sein – allesamt in Rheinland-Pfalz. Im Nordosten seien auch einzelne Sturmböen möglich. Lokale Unwetter mit Regenmengen um 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit seien nicht ganz ausgeschlossen. In der Nacht zum Samstag klängen die Gewitter nur zögerlich ab.

Besonders zu Beginn der Nacht gebe es noch punktuell Starkregen, so der Wetterdienst.

Foto: Hochwasser, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

"Politbarometer": Grüne verlieren weiter - Union bei 30 Prozent

Nächster Artikel

Frauen bekommen immer weniger Kinder

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.