Nachrichten

VW und Verbraucherschützer erzielen doch noch Diesel-Vergleich

VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Brauschweig (dts Nachrichtenagentur) – Nachdem die Gespräche zunächst gescheitert waren, haben sich der Automobilkonzern Volkswagen und der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) im Zuge der Musterfeststellungsklage nun doch noch auf einen Vergleich geeinigt. „Nach mehrtägigen Verhandlungen haben sich der Bundesverband und Volkswagen verständigt und eine umfassende Vereinbarung geschlossen“, teilte das Oberlandesgericht Braunschweig am Freitagvormittag mit. Die Parteien hätten sich darauf geeinigt, Details zum Vergleich am Freitagnachmittag um 13 Uhr bekannt zu geben.

Anzeige

Bis dahin hätten sie Stillschweigen vereinbart, hieß es weiter. Mitte Februar waren die Verhandlungen um einen Vergleich bei der Musterfeststellungsklage zunächst gescheitert. Bereits Ende Januar hatten beide Seiten zwar eine grundsätzliche Einigung über die Vergleichshöhe erzielt. Seitdem stritten jedoch VW und der VZBV über eine pauschale Gebührenforderung der Anwälte, die in der Musterfeststellungsklage die Verbraucherzentrale vertreten.

Foto: VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Zahl der Arbeitslosen im Februar gestiegen

Nächster Artikel

Desinfektionsmittel vielerorts ausverkauft