Nachrichten

Viele Schreibtisch-Generäle im Verteidigungsministerium

Verteidigungsministerium, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Eine hohe Zahl an Bundeswehrgenerälen arbeitet im Bundesverteidigungsministerium, statt Dienst in der Truppe zu leisten. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Aus einer Aufstellung für den Verteidigungspolitiker Marcus Faber (FDP) geht hervor, dass 28 der insgesamt 203 Generäle und Admiräle der Truppe an den beiden Ministeriumssitzen in Bonn und Berlin eingesetzt sind.

Anzeige

Nur die Teilstreitkräfte Heer und die Streitkräftebasis haben mehr Generäle in ihren Reihen. „Bei der Anzahl an Generalen und Admiralen müsste das Ministerium schon als eigene Teilstreitkraft eingeordnet werden“, spottet der FDP-Politiker Faber. Aus seiner Sicht zeigen „die warmen und gemütlichen Dienstposten im Bendlerblock“, dass in der Bundeswehr „nur verwaltet statt militärisch geführt wird“.

Foto: Verteidigungsministerium, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

VDA taxiert Bedarf auf 2.000 neue E-Auto-Ladepunkte pro Woche

Nächster Artikel

Deutschland rüffelt Türkei für Schummelei bei Corona-Zahlen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.