Nachrichten

Verwaltungschef: Georgia wird Stimmen neu auszählen

Lagerung von Stimmzetteln nach US-Wahl 2020, über dts Nachrichtenagentur

Atlanta (dts Nachrichtenagentur) – Georgia wird die Stimmen für die Präsidentschaftswahlen neu auszählen. „With a margin that small, there will be a recount in Georgia“, sagte der Verwaltungschef von Georgia, Brad Raffensberger, am Freitag um etwa 16:40 Uhr deutscher Zeit. In dem Bundesstaat wird laut mehreren US-Medien aktuell Herausforderer Joe Biden vorne gesehen, allerdings nur hauchdünn mit ungefähr 1.000 Stimmen vor US-Präsident Donald Trump nach 99 Prozent ausgezählter Stimmen.

Anzeige

Trump braucht Georgia, Pennsylvania, North Carolina und Nevada, um noch Chancen auf den Wahlsieg zu haben, liegt aber aktuell nur in North Carolina in Front, so die Prognosen. Der Republikaner hatte wiederholt behauptet, wenn man die „legalen Stimmen“ zähle, würde er leicht die Präsidentschaftswahl gewinnen, wenn man die „illegalen Stimmen“ zähle, könne die Wahl „gestohlen“ werden.

Foto: Lagerung von Stimmzetteln nach US-Wahl 2020, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kritik an Vorschlag der Zwangseinweisung für Quarantäneverweigerer

Nächster Artikel

RKI erklärt Italien komplett zum Risikogebiet

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.