Nachrichten

US-Börsen leicht im Minus – Tesla sorgt wieder für Aufregung

Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Montag überwiegend nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 36.087,45 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,04 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Anzeige

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.680 Punkten praktisch unverändert zum Freitagsschluss, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 15.850 Punkten ebenfalls wie beim Dow 0,04 Prozent schwächer. Tesla war am Montag mal wieder großes Gesprächsthema, in der Spitze verlor das Papier bis zu fünf Prozent, nachdem Firmenchef Elon Musk Spekulationen anstachelte, dass er noch mehr Anteilsscheine verkaufen könnte. Auch Berichte über einen schnelleren Ausstieg der US-Notenbank Fed aus der ultralockeren Geldpolitik sorgten für Nervosität auf dem Parkett, stützten aber dafür den Dollar. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend dementsprechend schwächer.

Ein Euro kostete 1,1362 US-Dollar (-0,7 Prozent), ein Dollar war für 0,8801 Euro zu haben. Der Goldpreis ließ auch leicht nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.863 US-Dollar gezahlt (-0,1 Prozent). Das entspricht einem Preis von 52,72 Euro pro Gramm.

Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Afrikanische Schweinepest jetzt auch in Mecklenburg-Vorpommern

Nächster Artikel

Auch Röttgen jetzt offiziell nominiert

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.