Nachrichten

Umsatz im Ausbaugewerbe in 2019 gestiegen

Umbau einer Wohnung, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Der Jahresumsatz im Ausbaugewerbe in Deutschland ist im Jahr 2019 gestiegen. Gegenüber 2018 betrug der Anstieg 5,1 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Angaben am Freitag mit. Damit erzielte das Ausbaugewerbe im sechsten Jahr in Folge einen Umsatzanstieg.

Anzeige

Im vergangenen Jahr konnten alle Wirtschaftszweige des Ausbaugewerbes im Vorjahresvergleich Umsatzzuwächse verzeichnen. Die Zahl der Beschäftigten stieg gegenüber dem Vorjahr um 1,6 Prozent. Im vierten Quartal des vergangenen Jahres war der Umsatz im Ausbaugewerbe 2,6 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum, so das Statistikamt weiter. Das war der 18. Anstieg in Folge gegenüber einem Vorjahresquartal (seit dem dritten Quartal 2015). Die Zahl der Beschäftigten im Ausbaugewerbe stieg im vierten Quartal 2019 um 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In der Bauinstallation stieg der Umsatz im vierten Quartal 2019 um 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Innerhalb dieses Wirtschaftszweiges gab es bei der Elektroinstallation mit +4,5 Prozent das stärkste Umsatzwachstum. Im sonstigen Ausbau nahm der Umsatz im vierten Quartal des vergangenen Jahres um 1,1 Prozent zu, so das Bundesamt.

Foto: Umbau einer Wohnung, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Speisepilzernte 2019 gesunken

Nächster Artikel

Kretschmer: "Werden die Fehler von Italien nicht wiederholen"