Nachrichten

TUI verlangt einheitliche Öffnungsregeln für den Tourismus

Urlauber reisen mit Schutzmaske ab, über dts Nachrichtenagentur

Hannover (dts Nachrichtenagentur) – Das Reiseunternehmen TUI hat eine deutschlandweite Öffnung im Tourismus gefordert. „Sicherer Sommer- und Pfingsturlaub kann stattfinden – das ist das positive Signal der vergangenen Tage. Jetzt müssen wir sicherstellen, dass wir möglichst schnell einheitliche Regeln verabreden“, sagte TUI-Deutschland-Chef Marek Andryszak der „Bild am Sonntag“.

Anzeige

In Deutschland sollte man auf guten Erfahrungen von Schleswig-Holstein aufbauen und sich für einen Urlaub im eigenen Land entsprechend öffnen. In Schleswig-Holstein haben Modellregionen bereits für Urlauber geöffnet – laut Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) mit einer guten Bilanz. „Unsere Modellregionen, gerade an der Schlei und in Eckernförde, haben vorgemacht, wie man mit konsequenten Regeln Urlaub in Deutschland möglich machen kann, die Inzidenzen aber trotzdem weiter sinken“, sagte Günther der Sonntagszeitung.

In der Schlei-Region seien rund 24.000 Tests durchgeführt worden. Fünf Personen wurden positiv getestet, davon zwei Einheimische. „Wenn die Inzidenzen bundesweit weiter sinken, dann kann dies aus meiner Sicht auch schnell zum Modell für Urlaub nicht nur an den Küsten, sondern auch in den Bergen werden“, so Günther weiter. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Kantar sind 53 Prozent der Menschen in Deutschland der Meinung, dass die Hotels zu Pfingsten in ganz Deutschland wieder öffnen sollten, 42 Prozent sind dagegen.

29 Prozent planen für den Sommer eine Reise innerhalb Deutschlands, 21 Prozent wollen ins Ausland. 49 Prozent planen in diesem Jahr keinen Urlaub. Für die „Bild am Sonntag“ hatte das Institut an 6. Mai 508 Menschen befragt.

Foto: Urlauber reisen mit Schutzmaske ab, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Höhn fordert Umdenken in Außenpolitik der Linken

Nächster Artikel

SPD-Generalsekretär hofft auf "Schlussspurt" im Wahlkampf