Nachrichten

Stoltenberg schließt NATO-Einsatz in der Ukraine aus

Jens Stoltenberg, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Der NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat im Falle einer russischen Invasion einen NATO-Einsatz in der Ukraine ausgeschlossen. „Wir haben keine Pläne, NATO-Kampftruppen in der Ukraine einzusetzen“, sagte Stoltenberg der BBC.

Anzeige

Da die Ukraine kein NATO-Mitglied sei, gelte die die Garantie 100-prozentiger Sicherheit, die Mitglieder in Anspruch nehmen können, nicht für das Land. In der Ukraine seien NATO-Ausbilder im Einsatz. Zudem werde die Verteidigungsfähigkeit der Ukraine gestärkt, so Stoltenberg. Die ukrainische Armee sei nun „viel stärker, viel größer und viel besser ausgerüstet“ als noch 2014, in dem Jahr der Krim-Annektion.

Die aktuelle Situation stelle „eine echte Gefahr“ dar und die Nationen sollten „weiterhin an einer politischen Lösung arbeiten“, sagte Stoltenberg.

Foto: Jens Stoltenberg, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Otte tritt als Chef der Werte-Union zurück

Nächster Artikel

Corona-Expertenrat fordert neue Kommunikationsstrategie