Nachrichten

Sternekoch Müller sieht Zukunft von Gastro-Betrieben skeptisch

Bedienung in einem Café, über dts Nachrichtenagentur

Essen (dts Nachrichtenagentur) – Sternekoch Nelson Müller sieht die Zukunft von zahlreichen Gastro-Betrieben wegen der Coronakrise skeptisch. „Wenn man Mieter ist, muss man seine Miete bezahlen, und die ist darauf ausgelegt, dass ein Restaurant unter Volllast läuft“, sagte er der „Rheinischen Post“. Wenn man das aber nicht herstellen könne, weil die Gesetzeslage eine andere sei, „muss es dafür in irgendeiner Form eine Lösung geben“.

Anzeige

Die Senkung der Mehrwertsteuer etwa sei längst überfällig und wichtig. „Aber ich glaube nicht, dass sich das damit alleine wieder gerade rücken lässt. Es muss nochmal eine weitere Hilfe geben“, so Müller weiter. Viele Lokale würden so auf der Strecke bleiben. Müller betreibt in Essen ein Sterne-Restaurant. Zudem tritt er als Fernsehkoch auf.

Foto: Bedienung in einem Café, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ifo-Beschäftigungsbarometer stürzt auf historisches Tief

Nächster Artikel

Politologin: EU-Mittel für Flüchtlingshilfe erhöhen