Nachrichten

Städtetag verlangt konkreten Impfplan

Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Deutsche Städtetag hat nach dem Impfgipfel von Bund und Ländern einen konkreten Impfplan angemahnt. „Ein Impfplan hilft mir nur dann, wenn er auch konkret wird, und diese Konkretheit, die sehe ich bisher noch nicht“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Städtetags, Helmut Dedy, am Dienstag im Deutschlandfunk.

Anzeige

Man müsse wissen, zu welchem Zeitpunkt wie viel Impfstoff komme. Trotz der Schwierigkeiten bei der Impfstofflieferung nehme er Kanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Wort, jedem Bürger bis Ende des Sommers ein Impfangebot machen zu können, so Dedy weiter. „Sie kann das Ziel vorgeben und wir müssen mit den Ländern, mit dem Bund darüber sprechen, wie wird dieses Ziel ganz praktisch umgesetzt.“ Das sei die Erwartungshaltung.

Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Karlsruhe weist Klage gegen niedrigen Frauenanteil im Bundestag ab

Nächster Artikel

Europäische Wirtschaft im vierten Quartal 2020 geschrumpft

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.