Nachrichten

„Spiegel“ meldet Auflösung von AfD-„Flügel“

Björn Höcke, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der „Spiegel“ berichtet am Samstag auf seiner Internetseite, dass Thüringens AfD-Chef Björn Höcke die bundesweit tätige Vereinigung „Flügel“ auflöst. Die Entscheidung sei „auch nach Druck aus dem Bundesvorstand“ erfolgt, schreibt das Magazin. Eine öffentliche Stellungnahme von Höcke gab es zunächst nicht.

Anzeige

Der AfD-Bundesvorstand hatte zuvor die Auflösung der vom Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) als rechtsextrem eingestuften AfD-Sammelbewegung gefordert – bis zum 30. April. „Der Flügel“ ist ein eher informelles, aber dennoch mächtiges Netzwerk innerhalb der Partei. Zentrale Akteure sind Björn Höcke, Andreas Kalbitz und Hans-Thomas Tillschneider. Schätzungen zufolge wird er von bis zu 40 Prozent der AfD-Mitglieder unterstützt.

Foto: Björn Höcke, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bund plant Teil-Lohnausgleich für Eltern ohne Betreuungsmöglichkeit

Nächster Artikel

Rentenkommission schlägt gesetzliche Rente für Beamte vor