Nachrichten

SPD-Politiker Lauterbach erhält zwei Morddrohungen

Karl Lauterbach, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat zwei explizite Morddrohungen bekommen. Das bestätigte der SPD-Politiker dem Nachrichtenportal T-Online. Lauterbach tritt in der Coronakrise immer wieder öffentlich als Experte auf und spricht sich für strenge Beschränkungen aus. Die Morddrohungen richteten sich gegen ihn selbst und seine Familie, so der SPD-Gesundheitsexperte weiter.

Anzeige

„Eine Morddrohung ist eine Art Postkarte, auf der ein Kreuz abgebildet ist mit meinem Namen eingraviert. In Schreibmaschinenschrift steht dort, dass ich an meine Familie denken solle“, sagte Lauterbach. Er habe die beiden anonymen Morddrohungen am heutigen Dienstag an den Staatsschutz gegeben. Der SPD-Politiker hatte zuvor auf Twitter ein Foto eines Drohpakets geteilt. Das Paket sei aber keine explizite Morddrohung gewesen, sagte Lauterbach dem Nachrichtenportal T-Online. Es sei offensichtlich so, dass die Hetze im Netz sich in den letzten Tagen massiv verstärkt habe.

Foto: Karl Lauterbach, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Hongkonger Aktivist: "Ein Land, zwei Systeme" gilt nicht mehr

Nächster Artikel

Kontaktbeschränkungen werden bis 29. Juni verlängert