Nachrichten

SPD-Chef dringt auf Grenzöffnungen

Grenzmarkierung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Chef Norbert Walter-Borjans dringt auf eine Öffnung der Grenzen innerhalb der Europäischen Union. „Schutz und Durchlässigkeit in den Grenzregionen schnellstmöglich zu gewährleisten, ist ein gesamteuropäischer Auftrag“, sagte Walter-Borjans den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). „In Deutschland ist der Bundesinnenminister gefordert, kreativere Lösungen zu präsentieren als den Rückfall in das vorige Jahrhundert.“

Anzeige

Würden Corona-Auflagen im Inland gelockert, dürfe es nicht bei der harten Grenzschließung bleiben, forderte der SPD-Vorsitzende. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) müsse die Grenze nach Luxemburg sofort wieder öffnen. Wenn es in französischen Grenzregionen noch Gefahrenorte gebe, müssten „Deutschland und Frankreich das punktuell lösen und nicht durch Schlagbäume wie in alten Zeiten“. Für die anderen Nachbarländer gelte das ebenso. „Ansonsten reißen die Bilder von Freunden und Nachbarn hinter Zäunen wieder Wunden auf, die nur langsam verheilen“, warnte Walter-Borjans.

Foto: Grenzmarkierung, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lindner: Palmer passt nicht zur FDP

Nächster Artikel

Grüne mahnen klares Corona-Testkonzept an

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.