Nachrichten

Seehofer ordnet Einreiseverbot für Saisonarbeiter und Erntehelfer an

Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus nach Abstimmung im Bundeskabinett ein Einreiseverbot für Saisonarbeitskräfte und Erntehelfer angeordnet. Dieses Einreiseverbot im Rahmen der bestehenden Grenzkontrollen gelte ab dem heutigen Mittwoch um 17:00 Uhr, teilte das Innenministerium am Mittwochnachmittag mit. Die Regelung gelte für Einreisen aus Drittstaaten, Großbritannien sowie EU-Staaten, die den Schengen-Besitzstand nicht voll anwenden, unter anderem Bulgarien und Rumänien, und für Staaten, zu denen Binnengrenzkontrollen vorübergehend wiedereingeführt wurden.

Anzeige

Diese zusätzlichen Einreisebeschränkungen seien erforderlich, „um die Infektionsgefahren im grenzüberschreitenden Verkehr zu minimieren“, hieß es weiter. Die Regelung gelte „bis auf Weiteres“.

Foto: Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

EWE Go: Kostenlose E-Roller für ausgewählte Berufsgruppen

Nächster Artikel

DAX legt kräftig zu - MTU-Aktie mit Kurssprung

1 Kommentar

  1. Müller
    25. März 2020 um 19.36 — Antworten

    Wer soll das jetzt machen hat Herr Seehofer dafür eine Lösung? Vielleicht können die Politiker von den GRÜNEN bei der Spargel-Ernte einspringen wäre doch eine gute Aktion von denen,

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.