Nachrichten

Schwarz-Gruppe weitet Homeoffice wieder aus

Lidl-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Neckarsulm (dts Nachrichtenagentur) – Die Schwarz-Gruppe schickt ihre Mitarbeiter in den Verwaltungsbereichen ab sofort wieder verstärkt ins Homeoffice. Das berichtet die „Heilbronner Stimme“ (Freitagsausgabe) unter Berufung auf eine Unternehmenssprecherin. „Wir hatten nach dem Lockdown im Frühjahr im Sommer den Geschäftsbetrieb wieder hochgefahren auf maximal 30 Prozent und reduzieren jetzt“, sagte sie dem Blatt.

Anzeige

Unter dem Stichwort „gesunde Distanz“ habe die Schwarz-Gruppe ein Phasenmodell entwickelt, welches sich am allgemeinen Infektionsgeschehen orientiert. Da die Fallzahlen weiter steigen, gelte ab sofort die Regelung, dass maximal 20 Prozent der Mitarbeiter an den Verwaltungsstandorten arbeiten, sagte die Sprecherin weiter. Im Raum Heilbronn-Neckarsulm sind mehrere Tausend Mitarbeiter in den Verwaltungen von Kaufland und Lidl sowie den übergreifenden Unternehmen wie Schwarz IT beschäftigt.

Foto: Lidl-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

UNO-Flüchtlingshilfe warnt vor zunehmender Ernährungsunsicherheit

Nächster Artikel

Klagen gegen Ausbau der Bahnstrecke erfolglos

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.