Nachrichten

Scholz erwartet keine neuen Schulschließungen im Herbst

Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) schließt erneute Schulschließungen im Herbst aus. Entsprechende Maßnahmen „sollte es nicht mehr geben“, sagte er im ARD-Sommerinterview.

Anzeige

Und auch Lockdowns wie in den vergangenen Jahren würden wohl nicht mehr nötig werden. Bei der Frage nach einer Maskenpflicht in Innenräumen wich der Kanzler aus. „Die Maske wird im Herbst und Winter eine größere Rolle spielen als jetzt“, sagte er. Weil gerade weniger Masken getragen würden, seien auch die Infektionszahlen höher.

Er selbst habe noch kein Corona gehabt, fügte der SPD-Politiker hinzu. Er sei aber vier Mal geimpft und empfehle das auch allen Über-60-Jährigen.

Foto: Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Merz: Auch staatliche Verschuldung treibt Inflation

Nächster Artikel

Wirtschaftsweise fordert "Schutzschirm" für Gasversorger