Nachrichten

RKI meldet 31.300 Corona-Neuinfektionen

Hinweis auf Maskenpflicht, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Samstagmorgen 31.300 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren zehn Prozent oder 2.862 Fälle mehr als am Samstagmorgen vor einer Woche.

Anzeige

Außerdem meldete das RKI nun 702 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Im Sieben-Tage-Mittel sind beide Werte auf neue Höchststände gestiegen. Nach RKI-Berechnung kletterte die Sieben-Tage-Inzidenz auf 189,6 und ist damit bald viermal so hoch, wie das von der Bundesregierung ausgegebene Ziel von 50 Neuinfektionen je Woche und 100.000 Einwohner. Auch die Zahl der aktiven Fälle mit Nachweis legte kräftig um fast 15.000 auf 360.098 zu.

Was hingegen seit Monaten in etwa gleich bleibt ist der Anteil derjenigen unter den aktiv Erkrankten, die intensivmedizinisch behandelt werden. Er liegt weiter bei 1,4 Prozent. Konkret wurden auf den Intensivstationen am frühen Samstagmorgen 4.868 Covid-19-Patienten intensiv behandelt, 21 mehr als am Freitagmorgen.

Foto: Hinweis auf Maskenpflicht, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Arbeitgeber gegen Impfzwang für Arbeitnehmer

Nächster Artikel

Merkel lobt Soldaten als "Botschafter für Freiheit und Demokratie"