Nachrichten

OECD: Coronavirus ist größtes Wirtschaftsrisiko seit Finanzkrise

Container, über dts Nachrichtenagentur

Paris (dts Nachrichtenagentur) – Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sieht die aktuelle Coronavirus-Epidemie als die größte Gefahr für die Weltwirtschaft seit der globalen Finanzkrise. Weitere Einschränkungen des Personen-, Waren- und Dienstleistungsverkehrs seien absehbar und dürften zu einer Verschlechterung des Geschäfts- und Konsumklimas und einer Verlangsamung der Produktion führen, teilte die OECD am Montag auf Basis ihrer aktuellen Konjunkturprognose mit. Sollte die Epidemie sich als eher mild erweisen und die Verbreitung schnell eingegrenzt werden, rechne man mit einem Wachstum der Weltwirtschaft im Jahr 2020 um 2,4 Prozent.

Anzeige

Bisher war die OECD von 2,9 Prozent Wachstum ausgegangen. Bei einem schwereren Verlauf der Epidemie könnte sich das Weltwirtschaftswachstum auch halbieren, so die Organisation weiter. In diesem Fall wäre unter anderem in der Euro-Zone eine Rezession wohl unvermeidbar.

Foto: Container, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Altmaier will Flüchtlingskrisen-Wiederholung vermeiden

Nächster Artikel

Admiral: Deutscher Beitrag im Kampf gegen Piraterie "unverzichtbar"