Nachrichten

NRW-SPD will Erlass von Kita-Gebühren bei Corona-Quarantäne

Kita, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Die SPD im Düsseldorfer Landtag fordert, dass Eltern für Kinder, die wegen Teil- oder Vollschließungen von Kitas nicht in den Kindergarten gehen können, auch keine Kita-Gebühren bezahlen müssen. „Ich kann Eltern nicht erklären, dass sie Kita-Beiträge entrichten müssen, obwohl ihre Kinder aufgrund behördlicher Anordnungen über Wochen vom Kita-Besuch ausgeschlossen sind“, sagte der familienpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dennis Maelzer, der „Neuen Westfälischen“ (Freitagausgabe). Eine Corona-Quarantäne sei für die Familien ohnehin sehr belastend, da sollten nicht auch noch Gebühren für Kita und Tagespflege als zusätzliche Last hinzukommen, so Maelzer.

Anzeige

In NRW waren zum Stichtag 11. November insgesamt 759 Kitas teilweise oder ganz geschlossen, weil von den Gesundheitsämtern wegen Corona-Infizierungen Quarantäne angeordnet wurde, berichtet die Zeitung.

Foto: Kita, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Zentrale für politische Bildung verteidigt Infektionsschutzgesetz

Nächster Artikel

DAX am Mittag deutlich im Minus - Continental schwach

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.