Nachrichten

Nizzas Bürgermeister geht nach Messerattacke von Terror aus

Französische Polizisten, über dts Nachrichtenagentur

Nizza (dts Nachrichtenagentur) – Nach der tödlichen Messerattacke in der südfranzösischen Hafenstadt Nizza geht der Bürgermeister der Stadt, Christian Estrosi, von Terror aus. Alles deute auf einen Terroranschlag in der Kirche Notre-Dame hin, teilte er am Donnerstagvormittag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Ein Tatverdächtiger sei festgenommen worden, fügte er hinzu.

Anzeige

Medienberichten zufolge wurden bereits Anti-Terror-Ermittlungen eingeleitet. Unterdessen stieg die Zahl der Todesopfer auf mindestens zwei. Mehrere weitere Menschen sollen zudem verletzt worden sein. Zudem heißt es mittlerweile, dass sich die Tat nicht vor, sondern in der Kirche ereignet haben soll. Die Polizei rief die Bürger dazu auf, den Bereich zu meiden. Die genauen Hintergründe des Vorfalls waren zunächst weiter unklar.

Foto: Französische Polizisten, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Arbeitslosenzahl weiter deutlich über Vorjahresniveau

Nächster Artikel

Ethikrat-Chefin nennt Corona-Maßnahmen "ethisch gerechtfertigt"