Nachrichten

Niedersachsens Agrarministerin: Lebensmittel werden deutlich teurer

Einkaufsregal in einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Hannover (dts Nachrichtenagentur) – Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) erwartet deutlich steigende Lebensmittelpreise. „Die Zeiten billiger Lebensmittel sind vorbei“, sagte sie der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Anzeige

Otte-Kinast verwies auf die deutlich gestiegenen Produktionskosten in der Landwirtschaft. So waren zuletzt die Preise für Dünger geradezu explodiert. „Das führt zwangsläufig zu einer Preissteigerung. Oben drauf kommen die Kosten höherer Umwelt- und Tierschutzstandards“, so die CDU-Politikerin.

Das würden viele zeitnah an der Kasse im Supermarkt spüren. „Den einen wird es mehr schmerzen als den anderen. Aber billig ist vorbei. Daran werden wir uns gewöhnen müssen.“

Foto: Einkaufsregal in einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX legt am Mittag zu - Ifo-Index schwächer als erwartet

Nächster Artikel

Bericht: CDU-Politikerin Magwas will als Bundestagsvize kandidieren

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    25. Oktober 2021 um 14.39

    „So waren zuletzt die Preise für Dünger geradezu explodiert.“

    Ich kann mcih an Zeiten erinnern, da produzierten die Tiere auf dem Hof den Dünger – und explodiert ist da gar nichts. Erst die hochspezialisiserte, sprich industriell ruinierte, Landwirtschaft forderte den Einsatz von zusätzlichen Chemilkalien. Daß heute ein Landwirt z.B. nur noch Milch oder Schweinefleisch produziert, ist doch das zu immer mehr Subventionen führende Problem. Diversifikation ist schon immer das Zauberwort für einen stabil wirtschaftenden Betrieb gewesen – und für eine gesunde Entwicklung des Marktes UND der Verbraucher. Nestle, Bayer, Monsanto und BASF sollte man da raus halten, dann gehts dem Bauern auch wieder gut – und, „Patente“ auf Natur gibts nun mal nicht, also schmeißt zuerst mal die bekloppten Rechtsverdreher aus dem Bauernverband.