Nachrichten

Neues Infektionsschutzgesetz soll am 11. November in den Bundestag

Bundestag, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die künftigen „Ampel“-Partner wollen die geplante Änderung des Infektionsschutzgesetzes in der kommenden Woche ins Parlament einbringen. „Die Novelle des Infektionsschutzgesetzes kommt am 11. November in den Bundestag, die zweite und dritte Lesung wird voraussichtlich am 18. November angesetzt“, heißt es laut eines Berichts der Zeitungen der „Funke-Mediengruppe“ aus Ampel-Kreisen.

Anzeige

„Danach muss der Bundesrat in einer Sondersitzung zustimmen, damit die Novelle bis zum 24. November in Kraft treten kann.“ Mit der Novelle sollen Übergangregeln festgeschrieben werden, die nach dem Auslaufen der „Epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ zum 25. November den Ländern ermöglichen, weiterhin Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung zu verhängen.

Foto: Bundestag, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX tritt auf der Stelle - Lufthansa hebt wieder ab

Nächster Artikel

Bund-Länder-Strategie: Mehr Booster, mobile Teams, Tests

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.